Herrliche Aussicht auf die nahen Berge

Der Starnberger See

Der Starnberger See ist vor rund 20 000 Jahren während der letzten Eiszeit entstanden. Nur eine halbe Stunde von München gelegen bietet der Starnberger See meistens eine herrliche Aussicht auf die nahen Berge bis hin zur Zugspitze. Nach dem Chiemsee ist der Starnberger See noch vor dem benachbarten Ammersee der zweitgrößte See Bayerns. Aus diesem Grund ist der Starnberger See seit jeher als Wohngegend äußerst attraktiv und keine andere Region in Bayern besitzt unter ihren Immobilien so viele alte Villen und Schlösschen.

Das Sisi Schloss Possenhofen

Das wohl berühmteste Gebäude Adliger ist das Sisi Schloss Possenhofen, welches einst von der Kaiserin Elisabeth von Österreich bewohnt wurde. Nur wenige der zahlreichen Besucher, die durch den Schlosspark in Possenhofen spazieren gehen, kennen die eigentliche Geschichte des Schloss Possenhofen. Ein Spaziergang dort ist auf jeden Fall lohnenswert.

Viele Freizeitsportler nutzen den Starnberger See zum Surfen, Segeln, Ruderbootfahren oder zum Angeln. Auch Golfer dürfen sich freuen: an den Ufern gibt es einige Golfplätze mit wunderschönen Ausblick auf den See.

Unser Tipp!

Auf der Höhe von Feldafing gibt es mit der Roseninsel eine kleine Insel, auf die man vom Ufer aus übersetzen kann. Die Roseninsel ist eine idyllische und autofreie Insel mit Garten- und Parkanlagen, in denen ein Casino genanntes Schlösschen liegt wo regelmäßig Trauungen durchgeführt werden.